Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Katholischen Kirchengemeinde St Peter und Laurentius in Essen Kettwig

 


Danke schon jetzt für Ihr Verständnis für alle einzuhaltenden Regeln, die auf den Pfarrnachrichten stehen!!

Joh 1, 35–42
+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes. In jener Zeit
35 | stand Johannes am Jordan, wo er taufte, und zwei seiner Jünger standen bei ihm.
36 | Als Jesus vorüberging, richtete Johannes seinen Blick auf ihn und sagte: Seht, das Lamm Gottes!
37 | Die beiden Jünger hörten, was er sagte, und folgten Jesus.
38 | Jesus aber wandte sich um, und als er sah, dass sie ihm folgten, sagte er zu ihnen: Was sucht ihr? Sie sagten zu ihm: Rabbi – das heißt übersetzt: Meister —, wo wohnst du?
39 | Er sagte zu ihnen: Kommt und seht! Da kamen sie mit und sahen, wo er wohnte, und blieben jenen Tag bei ihm; es war um die zehnte Stunde.
40 | Andreas, der Bruder des Simon Petrus, war einer der beiden, die das Wort des Johannes gehört hatten und Jesus gefolgt waren.
41 | Dieser traf zuerst seinen Bruder Simon und sagte zu ihm: Wir haben den Messias gefunden – das heißt übersetzt: Christus – der Gesalbte.
42 | Er führte ihn zu Jesus. Jesus blickte ihn an und sagte: Du bist Simon, der Sohn des Johannes, du sollst Kephas heißen, das bedeutet: Petrus, Fels.

Joh 1, 35–42

Briefaktion für Paare in der Fastenzeit
Bereits zum vierten Mal findet im Erzbistum Köln die Aktion „7 Wochen für Paare“ statt.
Beginnend mit dem Aschermittwoch bekommen Paare insgesamt acht Briefe kostenlos zugesandt, die sich mit einzelnen Paarthemen beschäftigen, die dem Jahresthema zugeordnet sind. In diesem Jahr lautet das Motto: „7 Wochen Neue Sicht“. Die Briefe behandeln Themen wie Anfängergeist, Kurswechsel, Zwischenstopp oder „Stell dir vor…“. Hierbei sind die Paare eingeladen, sich neue Perspektiven, stärkende Zwischenstopps, genussvolle Momente der Nähe und beflügelnde Aussichten zu gönnen. Sie bieten schöne Anlässe für interessante Gespräche, neue Impulse für die Partnerschaft und gute Ideen zum gemeinsamen ausprobieren.
Erhältlich sind die Briefe als Postbrief, per Mail oder als Download. Die Anmeldung erfolgt über die Seite
www.7WochenNeueSicht.de.>br> Der Anmeldeschluss für die Postbriefe ist der 9. Februar. Auskunft erteilt Jessica Lammerse, Referentin für Ehepastoral im Kreis Mettmann unter 01520/1642073 oder jessica.lammerse@erzbistum-koeln.de.

Briefaktion für Paare in der Fastenzeit

fas fa-recycle

Digitaler Sonntagsimpuls

Als zusätzliches Angebot für Familien mit kleineren Kindern gibt es auch weiterhin die digitalen Sonntagsimpulse. Die nächsten Termine hierfür sind am
Sonntag, 31.01.2021
sowie am 14.02. und 28.02.2021.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: jugend@st-peter-und-laurentius.de.

Digitaler Sonntagsimpuls

Tokyo-Kollekte

Alljährlich wird am letzten Sonntag im Januar der 1954 begründeten Gebets- und Hilfsgemeinschaft der Erzdiözese Köln mit der Erzdiözese Tokyo gedacht. Die Kollekte am Tokyo-Sonntag, 31.01.2021, wird zusammen mit der gleichzeitig in Tokyo durchgeführten Köln-Kollekte zugunsten der Schwesterkirche in Myanmar, einem der ärmsten Länder der Welt, gehalten. Wir bitten Sie um Ihre großherzige Spende.

Tokyo-Kollekte

Krippenspiel: Klicke auf das Bild!

PHOTO 2020 11 28 12 21 52
 

„Liebe Gemeindemitglieder, im Pfarrbrief sind Sie eingeladen worden, Bilder von Ihren Sie gerne hier: Krippen zu schicken, um ein virtuelles Krippchengucken zu ermöglichen. Einige Bilder sind schon eingegangen! 
Hier können Sie alle einsehen: https://padlet.com/maikewieder/6hhyj60k8d0dtu3

 

 

Sternsinger Online

 

Das ist das tolle Angebot der Sternsinger in diesem Jahr 
In rund100 Länder helfen die Sternsinger mit ihrern
Spenden
damit Kinder in Würde leben können. 
Gerne erstellen wir eine Spendenquittung

 

 

Krippe in Santa Maria Maggiore
St. Laurentius
Fam.Wieder
Georg_Hoering_Seite_1
St Peter- innen-
Fam. A. Gerke Mettmann
Krippendarstellung in Rom
Krippendarstellung von Fam. Rühl
Krippendarstellung von Fam. Hesseler
Krippe in St. Andreas

Familienmesse
Wir bieten auch weiterhin Familienmessen an, die vorrangig von Familien besucht werden können, für die wir dann jeweils eine komplette Bankreihe reservieren. Die nächsten Termine sind jeweils sonntags um 11 Uhr am: 07. Februar in St. Joseph 21. Februar in St. Peter 07. März in St. Joseph Hierzu melden Sie sich bitte jeweils bis mittwochs vor dem Termin zur Planung der Sitzordnung an.

Familienmesse

Öffnung der KÖB

Die KÖB St. Matthias an der Rheinstraße 158 führt neue Öffnungszeiten ein. Von nun an empfängt das Büchereiteam auch montags ab 14 Uhr seine Besucher. In Zukunft entfällt dafür der Sonntag als Entleihtag.Bis zum 14.02.2021 bleibt die Bücherei geschlossen

Öffnung der KÖB

„Krippchen gucken“
Für das „Krippchen gucken“ auf unserer Homepage St. Peter und Laurentius können Sie uns Bilder (mit oder ohne Text) von Ihrer Krippe schicken. Bitte verwenden Sie folgende Email-Adresse dafür: jugend@st-peter-und-laurentius.de.

„Krippchen gucken“

ENZYKLIKA FRATELLI TUTTI DES HEILIGEN VATERS PAPST FRANZISKUS ÜBER DIE GESCHWISTERLICHKEIT UND DIE SOZIALE FREUNDSCHAFT
der heilige Franz von Assisi und wandte sich damit an alle Brüder und Schwestern, um ihnen eine dem Evangelium gemäße Lebensweise darzulegen. Von seinen Ratschlägen möchte ich den einen herausgreifen, mit dem er zu einer Liebe einlädt, die alle politischen und räumlichen Grenzen übersteigt. Er nennt hier den Menschen selig, der den anderen, »auch wenn er weit von ihm entfernt ist, genauso liebt und achtet, wie wenn er mit ihm zusammen wäre«.[2] Mit diesen wenigen und einfachen Worten erklärte er das Wesentliche einer freundschaftlichen Offenheit, die es erlaubt, jeden Menschen jenseits des eigenen Umfeldes und jenseits des Ortes in der Welt, wo er geboren ist und wo er wohnt, anzuerkennen, wertzuschätzen und zu lieben. 2. Dieser Heilige der geschwisterlichen Liebe, der Einfachheit und Fröhlichkeit, der mich zur Abfassung der Enzyklika Laudato si’ anregte, motiviert mich abermals, diese neue Enzyklika der Geschwisterlichkeit und der sozialen Freundschaft zu widmen. In der Tat wusste sich der heilige Franziskus, der sich als Bruder der Sonne, des Meeres und des Windes verstand, noch viel tiefer eins mit denen, die wie er von menschlichem Fleisch waren. Er säte überall Frieden aus und ging seinen Weg an der Seite der Armen, der Verlassenen, der Kranken, der Ausgestoßenen und der Geringsten.

Hier geht es weiter

Weihbischof Ansgar Puff

 

   Papst Fransizkus